Freitag, 21. August 2009

Sommerfrische

Nachdem Rudi aka Garmini vorletzte Woche bei einem Radio-Interview mit hr4 auf seiner historischen KTM-Maschine fast Opfer eines leichtsinnigen Mercedes-Sprinter-Fahrer geworden wäre, sind wir froh, dass wir es doch noch geschafft haben, das neue Iconset im ALoha-Stil in den Wanderatlas einzubauen.

Steht für ein Ausflugsziel, also einen Platz, an dem es nicht nur was zu sehen gibt, sondern wo man etwas Zeit mitnehmen sollte, um z.B. ein Museum oder einen Freizeitpark zu besuchen.

Sieht man dieses Icon, geht's um eine Burg, Festung oder Ruine, also ein altes Gemäuer mit viiieeel Geschichte.

Dieses Bild zeigt auf der Karte an, wenn es eine bedeutende Kirche oder einen anderen Sakralbau zu sehen gibt (z.B. eine Klosteranlage)

Das ist das am häufigsten verwendete Symbol: Es bedeutet, hier gibt's was lohnendes zu sehen, eine Sehenswürdigkeit oder einen Aussichtspunkt oder eine schöne Landschaft oder ähnliches.

Ein grünes Symbol steht für eine Wanderung. Hat das grüne Symbol oben links einen Kreis, heißt das: Es ist eine Rundwanderung...

... ist oben links ein Strich, dann ist es eine Streckenwanderung von A nach B.


Geht man auf der Karte in höhere Zoomstufen, werden diese Details ausgeblendet und man sieht dann eine blaue Stecknadel. Diese fasst größere Wandergebiete zusammen. Ein Klick auf die blaue Nadel führt dann in die Region und man sieht die oben beschriebenen Details.

Viel Spaß mit der neuen Optik wünscht euch das Wanderatlas-Team!

Keine Kommentare: