Mittwoch, 23. Dezember 2009

Der elektronische Westerwaldwanderbrief

Ab sofort werden wir ungefähr einmal im Monat ein elektronisches Rundschreiben an die registrierten Leser im Wanderatlas Deutschland verschicken. Damit auch der Rest der Welt erfährt, was uns Wanderer so bewegt, veröffentliche ich den elektronischen Wanderbrief auch hier im DocBlock - und here it is: Wanderatlas Newsletter No. 1:




Liebe Wanderfreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir möchten uns für Ihr Interesse an dem Wanderatlas Deutschland bedanken und Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr wünschen. Wir freuen uns auf spannende neue Wanderungen von Ihnen und hoffen, weiterhin Ihr Interesse zu verdienen!

Manch einer wird vielleicht zwischen den Jahren zu einem Grenzgang aufbrechen oder schon einmal in Gedanken durchspielen, welche Wanderungen das neue Jahrzehnt einläuten sollen. Deshalb schicken wir Ihnen heute drei Empfehlungen für Rundtouren im Westerwald.

Im Nord-Westerwald - an der Wasserscheide zwischen Westerwald und Siegerland - war der Wäller Wanderfreak unterwegs und hat eine informative Tour veröffentlicht, die auf Bergmannspfaden rund um die Kalteiche führt. Obwohl wir selbst im weiteren Sinne aus dieser Gegend stammen, waren wir überrascht, welche spannenden Entdeckungen die Heimat bereithält. Das sind 15km, die sich lohnen!

Ins Zentrum des Hohen Westerwalds führt der 20km lange Grüne Steig und Seenweg über schmale und naturbelassene Wege zu den Höhepunkten des Westerburger Landes: Holzbachschlucht, Secker Weiher, Wiesensee - alles dabei. Die Wegführung hat die Touristikinformation Westerburg erarbeitet und uns zur Verfügung gestellt.

Wen es eher in den Süden zieht, dem sei der südliche Westerwald empfohlen. Auf dem Saynsteig kann man auf 15km die Täler von Brexbach und Saynbach erwandern. Ein Römer-Turm am Limes, der Schmetterlingsgarten im Schlosspark Sayn und die Burgruine Sayn zählen zu den Stationen dieser Wanderung.

Und - zum Schluss, aber nicht "das Letzte": Im Rengsdorfer Land gibt es eine neue, mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderverbands ausgezeichnete Streckenwanderung: den Klosterweg. Er ist die erste so genannte "Wäller Tour", eine Bezeichnung, unter der neue Wanderwege im Westerwald vermarktet werden sollen. Der Klosterweg verbindet auf 17km den Westerwaldsteig mit dem Rheinsteig und steht unter dem Motto "Wandern für die Seele".

Hui Wäller, allemol!

Keine Kommentare: