Freitag, 13. August 2010

7.200 Fragen bei Sixbreak Wissens-Quiz

Im Dezember 2009 hatte Spieler im Sixbreak Wissens-Quiz 3.600 Fragen erstellt und der Spielergemeinschaft zur Verfügung gestellt. Das entspricht der Menge der Fragen in einem großen Trivial Pursuit Spiel, das stolze 80 Euro kostet. Gestern nun wurde diese Zahl verdoppelt. Ein nicht angemeldeter Spieler stellte Frage Nummer 7.200, die wissen will, wo man in Deutschland einen Katzenbuckel findet.

Da es sich schon Anfang der Woche abzeichnete, dass die Frage 7.200 erreicht wird, war dies ein schöner Anlass dazu auch noch einmal eine Pressemitteilung mit folgendem Wortlaut zu veröffentlichen:

Sixbreak Wissens-Quiz
Spielerisch Allgemeinwissen testen mit dem Sixbreak Wissens-Quiz

Das Wissen der Welt in Form von Quizfragen abzubilden ist das Ziel von Sixbreak, dem Wissens-Quiz im Internet


Die Deluxe-Version des beliebten Brettspiels Trivial Pursuit hat 3.600 Fragen und kostet 80 Euro. Das Online Wissens-Quiz Sixbreak bietet über 7.200 Fragen und ist kostenfrei. Und das ist nicht der einzige Unterschied zwischen den Quizkarten und dem Online-Quiz Sixbreak.

Bei Sixbreak kann jeder selbst zum Quiz-Autor werden. Zum Anlegen einer Quizfrage braucht man lediglich die Frage und vier Antwortmöglichkeiten. Dann ordnet man die Frage einem Wissensbereich zu. Davon gibt es acht Stück mit jeweils weiteren Unterstufen. Und dann ordnet man seiner eigenen Quiz-Frage noch eine Schwierigkeit im Raster 1 (Grundschule) bis 10 (unlösbar) zu.


Eine Besonderheit hält das Sixbreak Wissens-Quiz vor dem Speichern der neuen Frage vor: Der Autor muss seiner Frage eine Referenz mitgeben: Eine Quelle im Internet, auf der die richtige Antwort erklärt ist, z.B. die passsende Seite im Wikipedia-Lexikon.

Quiz-Fragen, die so erstellt werden, wandern direkt in die Fragesammlung, aus der Sixbreak dann dynamisch das Quiz bestückt. Das Sixbreak Wissens-Quiz kann jeder ohne Anmeldung oder Kosten uneingeschränkt im Internet auf der Webseite www.sixbreak.de nutzen.

Eine Anmeldung ist nur erforderlich, wenn man bestehende Fragen ändern will oder wenn man seine erspielten Wissenspunkte speichern und nach und nach aufbauen will. Für jede Quiz-Frage der Schwierigkeit 1 gibt es einen Punkt, für Level 2 gibt es zwei Punkte usw. Immer die erspielten Punkte der letzten 90 Tage werden dann zur Ermittlung der Sixbreak Wissens-Rangliste genutzt.

Ansonsten braucht man die Anmeldung nur, wenn man nicht alleine ein Quiz spielen, sondern einen Freund, Bekannten, Arbeits- oder Studienkollegen herausfordern will. Im Sixbreak Quiz-Duell kann man so direkt „eins gegen eins“ spielen. Aus einer Liste aller aktuell in Sixbreak angemeldeten Spieler wählt man sich seinen Buddy und dann wird ausgefochten, um wessen Allgemeinwissen es besser bestellt ist.

Das Wissens-Quiz Sixbreak wurde als technische Plattform im Sommer 2009 bereitgestellt. Es bietet die Möglichkeit, selbst Quiz-Fragen zu erstellen, selbst erstellte Quiz-Fragen als eigenes Quiz in seine Webseite einzubauen, kostenfrei und unlimitiert sein Allgemeinwissen im Sixbreak Quiz zu testen und im Sixbreak Quiz-Duell synchron mit einem Mitspieler ein Quiz auszuspielen. Vorbild von Sixbreak ist der offene Lexikon-Projekt Wikipedia: Viele tragen ihr Wissen bei und erschaffen so gemeinsam eine umfassende und aktuelle Wissens-Sammlung. Ähnlich funktioniert auch das Sixbreak-Prinzip: Jeder Internetnutzer kann mitmachen und sein Wissen testen oder die Fragensammlung zum Wissen der Welt ergänzen.

Keine Kommentare: