Freitag, 26. November 2010

Wanderatlas Deutschland informiert (November 2010)

Hallo liebe Wanderfreunde,

es hat tatsächlich die ersten Schneeflocken gegeben und das Thermometer soll die nächsten Tage beständig unter Null bleiben. Was gibt's da Schöneres, als zu wandern? Ehrliche Antwort: Wandern und zur Krönung einen schönen Weihnachtsmarkt besuchen. Bratwurst, Glühwein und gebrannte Mandeln sind das beste Drei-Gang-Menü, was man sich nach einem Marsch durch frische Luft verdient hat.

Deshalb gibt es heute auch nicht drei, sondern gleich vier Empfehlungen: Und zwar Empfehlungen für Weihnachtsmärkte in Kombination mit jeweils einer schönen 12-Kilometer-Wanderung. Die Empfehlungen kann man sich übrigens auch bei uns im Forum anschauen.

Dieses Wochenende ist erster Advent und legen wir euch einen Besuch des Hessenparks nahe. Auf dem öffentlichen Marktplatz wird die Museumssaison 2010 beendet. Auf dem mit lauter historischen Original-Gebäuden gestalteten Marktplatz wird's dann stimmungsvoll. Und zuvor kann man sich auf einer Rundwanderung im benachbarten Schmitten ordentlich Appetit und kalte Füße holen.

Den zweiten Advent verbringt man idealerweise in Bendorf. Hier findet dann mit 200 Verkaufsständen der größte Weihnachtsmarkt am Mittelrhein statt. Und die ideale Kombination für diesen Rummel ist ein Marsch auf der Rheinsteig-Etappe 14 von Vallendar nach Sayn. Jetzt, wo die Bäume entlaubt sind, sieht man noch besser!

Am dritten Advent gibt es viele Alternativen, doch wir sind ganz gespannt auf die Weihnachtszeitreise in Bad Berleburg. Mittelalter, Barock und Biedermeier geben sich hier die Hand. Das hört sich spannend an und lässt sich hervorragend mit dem Wittgensteiner Schieferpfad verbinden.

Eine Woche vor Heiligabend bietet sich dann am vierten Advent noch ein Abstecher nach Weilburg an der Lahn an. Auch hier steht das Mittelalter im Fokus, weshalb die Feierlichkeiten auch Spielmannsweihnacht genannt werden. Wer den Weg an die Lahn gefunden hat, kann sich selbst vorab mit einer Wanderung in den Tiergarten und zum Märchensee belohnen.

Während ihr also derart die Adventszeit genießt, müssen wir noch fleißig arbeiten, da wir ein neues Zielgebiet gestartet haben: Oberhessen. Außerdem bereiten wir ein größeres Update der Webseite vor, die dann nächstes Jahr noch weitere Service-Inhalte umfassen wird.

Im Zusammenhang mit dem neuen Zielgebiet Oberhessen stellen wir derzeit als Wanderung des Monats den Lahn-Dill-Bergland-Pfad vor. Im Dezember kommt dann der Elisabethpfad von Frankfurt nach Marburg - passend zur besinnlichen Vorweihnachtszeit.

Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass es in der Top-10 im letzten Monat eine Verschiebung gab: Der Rheinsteig ist jetzt auf Platz 2 vorgerückt. Die Rheinsteig-Etappe 6 von Lorch nach Kaub ist übrigens die Wanderung, die im November die meisten - nämlich 12 Plätze in der Top-50 - aufgestiegen ist. Höchster Neueinstieg ist die Wanderung rund um die Fuchskaute im Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Wie immer wünschen wir euch viel Spaß mit den Touren und erinnern in diesem Zusammenhang auch gerne noch einmal daran: Ihr könnt selbst Touren im Wanderatlas Deutschland veröffentlichen und so eure Heimatregion vorstellen oder spezielle Tipps der Wander-Gemeinschaft mitteilen.

Keine Kommentare: