Mittwoch, 22. Juni 2011

Sauerland-Hauptweg X6 zur Eröffnung des Robert-Kolb-Turms als GPS-Track

Der Robert-Kolb-Weg startet in Hagen-Eilpe
Zur Wiedereröffnung des Robert-Kolb-Turms am Sonntag, den 26. Juni, stellt der GPS Wanderatlas den passenden SGV-Hauptwanderweg vor – inkl. der digitalen Wanderkarte, die kostenfrei als GPS-Track aus dem Internet geladen werden kann.

(Meinerzhagen/Herscheid, 22. Juni 2011). Pünktlich zur Wiedereröffnung des beliebten Aussichtsturms auf der Nordhelle, präsentiert der GPS Wanderatlas Deutschland den Robert-Kolb-Weg, der zu den längsten und abwechslungsreichsten Wanderwegen im Sauerland zählt.

Am Sonntag, den 26. Juni, wird der Robert-Kolb-Turm auf der Nordhelle (663m) nach umfangreicher Renovierung mit einem großen Bürgerfest wieder eröffnet. Neben einer Höhenrettungsübung der Feuerwehr Dortmund, Probefahrten mit den Segways des Sauerlandparks Hemer und musikalischer Umrahmung durch die Marching Jazz Band Dixie Friends und die Jagdhornbläser des Hegerings Herscheid ist der kostenlose Aufstieg auf den 18m hohen Aussichtsturm sicherlich der Höhepunkt für die zahlreich erwarteten Besucher.

Wer nicht nur die Aussicht vom Dach des Ebbegebirges genießen, sondern die Landschaft zwischen Meinerzhagen und Herscheid intensiv erleben will, dem sei eine Wanderung auf dem Hauptwanderweg 6 des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) empfohlen. Der Robert-Kolb-Weg (X6) führt auf 190km von Hagen ins hessische Bad Wildungen. Der GPS Wanderatlas Deutschland stellt zur Eröffnung des Robert-Kolb-Turms den passenden Wanderweg in zehn Etappen ab heute (22. Juni) unter www.ich-geh-wandern.de vor.

Der Robert-Kolb-Weg verdankt wie der gleichnamige Aussichtsturm auf der Nordhelle seinen Namen dem SGV-Hauptwegewart Robert Kolb, der Anfang des 20. Jahrhunderts das heute in ganz Europa verbreitete System der einheitlichen Wegemarkierung entwickelte.

Robert Kolb war darüber hinaus von 1901 bis zu seinem frühen Tod 1909 Vorsitzender der Abteilung Hagen des SGV. Hagen ist daher auch Startpunkt des Robert-Kolb-Wegs. Durchs Volmetal geht es über Schalksmühle und Brügge zur Versetalsperre, dem größten See im Märkischen Kreis. Von hier führt der X6 dann hinauf auf den Ebbekamm zur Nordhelle, dem höchsten Gipfel des Ebbegebirges.

Weiter geht es über Attendorn ins Rothaargebirge zum Kahlen Asten (842m). Nach dem Abstieg vom Rothaarkamm geht’s durch die Medebacher Bucht hinein ins hessische Ederbergland. Durch das Naturparkgebiet Kellerwald-Edersee führt der Robert-Kolb-Weg dann schließlich bis zum Ziel nach Bad Wildungen. Hier kann man nach getaner Wanderung im größten Kurpark Europas relaxen oder sich bei Schepperlingen (Kartoffelpfannkuchen) mit Speck und Zwiebeln sowie einem heißen Kaffee (oder einem kühlen Bierchen) stärken.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Angebot der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus und Oberhessen. Im Sauerland arbeitet der GPS Wanderatlas mit dem Sauerländischen Gebirgsverein SGV zusammen, um die schönsten Wandertouren im Internet zu präsentieren.

Keine Kommentare: