Freitag, 22. Juli 2011

Mit GPS über den Graf-Engelbert-Weg durchs Bergische Land

Auf dem X28 durchs Bergische Land
Im Juli 2011 stellt der Wanderatlas Deutschland den Graf-Engelbert-Weg durchs Bergische Land als GPS Wanderung des Monats vor. Der Graf-Engelbert-Weg ist einer der Hauptwanderwege durchs Bergische Land und mit dem Andreaskeuz und der Nummer 28 (X28) markiert. Der Graf-Engelbert-Weg startet in Hattingen und führt über Schwelm, Radevormwald und Wipperfürth zum Siegfall nach Schladern. Von Sonntag (24. Juli) bis zum kommenden Samstag (30. Juli) veröffentlicht der GPS Wanderatlas die Tour in sechs Etappen auf der Seite www.ich-geh-wandern.de.

Das Land zwischen der Sieg im Süden, dem Rhein im Westen und der Ruhr im Norden war vom 11. Jahrhundert bis zum Ende des Heiligen Römischen Reichs 1806 im Besitz der Grafen und Herzöge von Berg, die zunächst in Altenberg, dann in Burg und ab 1380 mit Ernennung zum Herzogtum in Düsseldorf residierten.

Einer der wichtigsten Regenten im Bergischen Land war Graf Engelbert, der als Erzbischof von Köln in seiner Amtszeit für den in Italien lebenden Kaiser Friedrich II. in Deutschland die Amtsgeschäfte führte. Das Volk verehrte ihn wie einen Heiligen, was ihm den Beinamen Engelbert, der Heilige einbrachte. 1225 wurde Engelbert ermordet. Der Täter: Friedrich von Isenberg.

Friedrich von Isenberg residierte auf der Isenburg hoch über der Ruhr bei Hattingen. Die Isenburg ist denn auch eines der ersten Ziele, die der Graf-Engelbert-Weg ansteuert. Weiter geht es über das Fachwerkdörfchen Alter Schee nach Schwelm und dann ins oberbergische Radevormwald.

An der touristisch erschlossenen Bevertalsperre und der still-romantischen Neyetalsperre entlang führt der X28 nach Wipperfürth, der ältesten Stadt im Bergischen Land. An Engelskirchen vorbei geht es dann über das Nutscheid hinab ins Siegtal zum Siegfall bei Schladern.

Die gesamte Tour und die einzelnen Etappen des Graf-Engelbert-Wegs werden in kleinen Reportagen vorgestellt. Die Wegstrecken sind in eine interaktive Karte eingezeichnet und können als GPS-Daten in Form so genannter GPX-Tracks kostenfrei aus dem Internet geladen werden.

Der Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Durch die Kombination von nützlichen Fakten zu Sehenswürdigkeiten mit konkreten Tourenvorschlägen, um die Sehenswürdigkeiten per pedes zu erkunden, ist der Wanderatlas zu einer unverzichtbaren Informationsquelle im Internet geworden. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land. Im Sauerland und im Bergischen Land arbeitet der GPS Wanderatlas mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) zusammen, um die schönsten Wandertouren im Internet zu präsentieren.

Keine Kommentare: