Freitag, 21. Oktober 2011

Raus aus dem grauen Alltag, rauf auf die Sauerland-Waldroute

Besser geht’s kaum: Indian Summer auf der Sauerland-Waldroute

Die Sauerland-Waldroute von Iserlohn durch den Arnsberger Wald ist GPS-Wanderweg des Monats

(Beselich, 21. Oktober 2011). Der deutsche Wald hat Dichter, Maler und Künstler immer wieder fasziniert. Und nie ist er schöner und eindrucksvoller, als im Herbst, wenn vor stahlblauem Himmel rotgoldene Laubkronen und tiefgrüne Nadelbäume ein großes Gesamtbild malen, das an Farbintensität kaum zu überbieten ist. Daher hat sich der GPS Wanderatlas Deutschland entschieden, ab Sonntag, den 23. Oktober unter www.ich-geh-wandern.de die Sauerland-Waldroute als Wanderweg des Monats in Wort, Bild sowie mit GPS-Daten und interaktiver Karte im Detail vorzustellen.

Wandern ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen. Und die Motive, warum man wandert sind klar: Man möchte eine Auszeit vom grauen Alltag und dabei auch etwas für seine Gesundheit tun. Diese Kombination gelingt perfekt auf der Sauerland-Waldroute. Auf den sieben Tages-Etappen der Route von Iserlohn nach Marsberg verbrennt man je nach Körpergewicht und Reisegepäck locker zwischen 12.000 und 15.000 Kalorien – und das im Wesentlichen als aerobe Belastung, also äußerst gesund.

Den Kontrapunkt zum grauen Alltag besorgt neben den hervorragenden Aussichten in den herbstliche gefärbten Arnsberger Wald – dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Nordrhein-Westfalen – auch viele Erlebnispunkte entlang des Wegs: Lörmecke-Turm und Danzturm, Möhnesee und Diemelsee, Reckenhöhle und Bilsteinhöhle, Sauerland-Museum und Klangwald Möhnesee bieten spannende und informative Abwechslung entlang der Sauerland-Waldroute.

Startpunkt der Sauerland-Waldroute ist der Iserlohner Stadtwald. Von hier geht es hinein in den Balver Wald und weiter in die Sunderner Wälder am Sorpesee. Dann führt die Waldroute nach Arnsberg mit dem Klassizismusviertel am Neumarkt und dem malerischen alten Markt zu Füßen des Arnsberger Glockenturms.

Jetzt geht’s hinein in den Arnsberger Wald und die Waldroute führt zum Westfälischen Meer, wie der Möhnesee als größtes Stillgewässer in NRW auch genannt wird. In Ostrichtung quert die Waldroute den Arnsberger Wald und das großflächige Naturschutzgebiet Breitenbruch-Neuhaus und führt dann hinab ins Ruhrtal bei Bestwig und Olsberg. Die letzten Etappen leiten schließlich hinein in den Naturpark Diemelsee, bis das Ziel in Marsberg erreicht ist.

Die gesamte Tour und die einzelnen Etappen der Sauerland-Waldroute werden unter www.ich-geh-wandern.de in kleinen Reportagen vorgestellt. Die Wegstrecken sind in eine interaktive Karte eingezeichnet und können als GPS-Daten in Form so genannter GPX-Tracks kostenfrei aus dem Internet geladen werden.

Der Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Durch die Kombination von nützlichen Fakten zu Sehenswürdigkeiten mit konkreten Tourenvorschlägen, um die Sehenswürdigkeiten per pedes zu erkunden, ist der Wanderatlas zu einer unverzichtbaren Informationsquelle im Internet geworden. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land.

Keine Kommentare: