Dienstag, 12. Juni 2012

400 Mio Apple iTunes Konten

Anfang des Jahres hatte ich unter der Überschrift AppTimes einen kleinen Vortrag gehalten und in dem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass in meinen Augen Apples strategischer Marktvorteil nicht so sehr in Usability (also eine Art Engineering Disziplin) oder Marke (obwohl die natürlich sehr hilfreich ist) liegt. Mich überraschte vielmehr die Tatsache, dass Apple mit iTunes noch vor Amazon, Ebay und Paypal die meisten verifizierten Kundenkonten aufweisen konnte. 2011er Zahlen: 225 Mio iTunes Konten also 225 verifizierte, sichere Kundenbeziehungen, die mit einem Klick völlig bequem und ziemlich sicher Geld ausgeben können.

Dieser strategische Asset stärkt nicht nur Apples Position als weltgrößter Musikhändler, sondern verhilft Apple auch dazu, alles andere - insbesondere natürlich digitale Produkte, aber prinzipiell auch Waren aller Art - sehr geschickt zu verkaufen.

Gestern auf der WWDC 2012 stellte Apple dazu neue Zahlen vor und man höre und staune: Apple verfügt derzeit über 400 Mio solide Kundenbeziehungen mit hinterlegten Kreditkartendaten.

Dadurch hat ein Apple eine strategische Position im Markt, die dazu führen dürfte, dass die nächsten Jahre die Anbieter von Inhalten ohne Apple keinen relevanten Zugang zum Markt aufbauen können.

Keine Kommentare: