Freitag, 17. August 2012

Ederhöhenweg ist GPS Wanderweg des Monats August 2012

Die Eder-Quelle im Rothaargebirge
Zur Vorstellung de Ederhöhenwegs als GPS Wanderweg des Monats im GPS Wanderatlas Deutschland, haben wir heute folgende Presseinformation veröffentlicht:

Mit GPS über den Ederhöhenweg vom Siegerland nach Kassel

(Beselich, 17. August 2012). Die Eder ist mit 176km Länge der wichtigste Zufluss der Fulda. Entlang ihres Wegs vom Rothaarkamm im Siegerland passiert sie u.a. Frankenberg im Herz des Ederberglands, das UNESCO Weltnaturerbe Kellerwald-Edersee und die Dom- und Kaiserstadt Fritzlar, wo einst Bonifatius die Donareiche gefällt haben soll. Ziel des Ederhöhenwegs ist schließlich Kassel, die Hauptstadt Kurhessens.

Der Ederhöhenweg wurde 1983 als Gemeinschaftsprojekt vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) und dem Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein (HWGHV) angelegt. In seinem mittleren Teilstück ist er 2012 unter dem Namen Ederhöhenpfad als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert worden.

Startpunkt für den Ederhöhenweg ist die Quelle am Ederbruch auf dem Rothaarkamm im Siegerland. Durchs Wittgensteiner Land leitet der Ederhöhenweg zur Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Dann folgt die Querung des Ederberglands mit Zwischenhalt in Hatzfeld, Battenberg und Frankenberg. Weiter geht’s in Richtung Edersee. An seinem Südufer leitet der Ederhöhenweg durch die Buchen-Urwälder des Nationalparks Kellerwald-Edersee und erreicht die Staumauer des Edersees und den Affoldener See.

Nach soviel Natur steht jetzt Kultur auf dem Programm: Der Ederhöhenweg kommt nach Fritzlar, wo Bonifatius, der Apostel der Deutschen, einst die Donareiche gefällt haben soll. Der Fritzlarer Dom, das älteste Rathaus Deutschlands und zahlreiche mittelalterliche Bauwerke ziehen den Wanderer in ihren Bann.

Das letzte Wegstück auf dem Ederhöhenweg führt schließlich zur Mündung der Eder in die Fulda. Dann begleitet der Ederhöhenweg die Fulda nach Kassel, die alte kurhessische Hauptstadt. Durch den barocken Staatspark Karlsaue „erobert“ der Wanderer Kassel, wo der Ederhöhenweg endet.

Der Ederhöhenweg wird ab Samstag (18. August) in elf Tagesetappen als GPS Wanderweg des Monats im GPS Wanderatlas Deutschland vorgestellt. Für den Gesamtweg und die einzelnen Tagestouren werden kostenfrei die aktuellen Wegdaten in Form von GPX-Dateien für mobile Navigationsgeräte bereit gehalten.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im GPS Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land.

Keine Kommentare: