Dienstag, 27. November 2012

Was kann Business Intelligence vom Personalmanagement lernen?

Thomas C. Redman veröffentlichte gestern einen interessanten Beitrag im HBR Blog Network. In dem Text Manage Data with Organizational Structure liefert er eine gute Idee, wie man mit Daten in Unternehmen umgehen sollte.

Ausgangspunkt der Überlegung: Datenmanagement und Business Intelligence kann nicht die alleinige Aufgabe der IT-Abteilung sein. Die IT ist vielmehr ein Dienstleister, um Daten zu erheben, zu lagern und auszuwerten.

Um Datenmanagement mit einer geeigneten Organisationsstruktur zu verbinden, schlägt Redman vor, sich an der Organisation von Personal zu orientieren, da sich hier viele Gemeinsamkeiten zeigen. Personalauswahl, Personalentwicklung, Personalentlohnung, Personalbuchhaltung, Personalbewertung: Viele dieser Aufgaben erbringt die Personalabteilung in Ko-Operation mit der Fach-abteilung, die die Personal-Ressource für die Erreichung ihrer Ziele benötigt.

Dieser kooperative Ansatz führt auch dazu, dass mehr Daten erhoben werden und dadurch der datenbasierte Wettbewerbsvorteil gesteigert werden kann.

Keine Kommentare: