Freitag, 21. Dezember 2012

Digital Tops USA 2012: Smartphones und Google

Quelle: Nielsen
Das Marktforschungsinstitut Nielsen hat in seinem Blog einige interessante Fakten zum Jahr 2012 veröffentlicht. 2012 ist das Jahr, in dem Smartphones die Marktführerschaft bei der MObiltelefonie übernahmen. Seit März telefonieren mehr als 50% der US-Amerikaner mit einem Smartphone. Nielsen hat die Daten auch auf ethnische Gruppen heruntergebrochen. Interessant: Die Weißen hinken hinterher (44,7%), während Hispanics, Afroamerikaner und vor allem Asianamericans zum Smartphone greifen.

Welche Software die Smartphones in den USA antreibt, ist auch klar: Android liegt mit 52% deutlich vor Apple's iOS. Blackberry, Windows Phone, Symbian und Co bringen es zusammen auf gerade mal 14%.




Quelle: Nielsen

Interessant ist auch die Liste der zehn stärksten Webseiten in den USA, gemessen anhand der Zahl eindeutiger Besucher (unique visitors). Da liegt Google deutlich vorne mit rund 172 Mio. Menschen, die monatlich in den USA die Suchmaschine aufrufen. Facebook und Yahoo (!) folgen auf den Plätzen. Hier ist spannend: Nimmt man die Microsoft-Angebote zusammen (also die Plätze 5 und 6), so würde Microsoft ganz vorne liegen. Überraschend - aus deutscher Sicht - auch das starke Abschneiden von AOL und Ask.

Vergleich man die durchschnittlichen Besuchszahlen der Webseiten mit den durchschnittlichen Nutzungszahlen der Apps, sieht man, wie wichtig mittlerweile der mobile Markt ist. Immerhin 44 Mio. Menschen gehen durchschnittlich im Monat über Android auf die Googe-Suche und 41 Mio. nutzen GoogleMaps unter Android. Maps ist auch beim iPhone vorne (32 Mio. Unique Users)

Keine Kommentare: