Dienstag, 8. Januar 2013

Europäisch wandern im Sauerland: Auf dem E1 über den Kahlen Asten

Auf dem E1 über den Kahlen Asten
Der GPS Wanderatlas Deutschland setzt 2013 die Vorstellung des Europäischen Wanderwegs E1 fort. Nach den Etappen durch den Westerwald und den Taunus geht es diesmal auf dem E1 durch Sauerland und Siegerland. Ab heute (8. Januar) gibt's die Tracks (GPX) und Tourenbeschreibungen kostenfrei und auf Basis aktueller Wegdaten aus dem Kataster des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) unter www.ich-geh-wandern.de. Anbei der Text der parallel verbreiteten Pressemitteilung:



Auf dem Europäischen Wanderweg E1 durch Sauerland und Siegerland
GPS Wanderatlas stellt E1-Route von Marsberg ins Siegtal als GPS Wanderweg des Monats vor

(Beselich, 8. Januar 2013). Als 1969 die Europäische Wandervereinigung gegründet wurde, war eines ihrer Ziele, ein flächendeckendes Netz von Fernwanderwegen in ganz Europa aufzubauen. Der erste Weg – E1 genannt – verbindet als große Nord-Süd-Route über 5.000km das Nordkap mit Sizilien. Ein Stück dieses Weges führt auch durchs nordrhein-westfälische Sauerland und Siegerland. Diese Route stellte der GPS Wanderatlas Deutschland unter www.ich-geh-wandern.de als GPS Wanderung des Monats vor. 
Das Sauerland erreicht der E1 vom Teutoburger Wald und der Egge kommend bei Marsberg. Hier auf historischem Boden – Karl der Große selbst gründete das Kloster Marsberg, nachdem er hier die Sachsen geschlagen hatte – startet der E1 die Tour durchs Sauerland.

Es geht zunächst hinein ins Upland, den hessischen Teil des Sauerlands rund um den Wintersportort Willingen. Dann wird der Neue Hagen angesteuert, das größte zusammenhängende Hochheidegebiet in Deutschland mit beeindruckenden Aussichten in das Land der tausend Berge,

Der König dieser tausend Berge im Sauerland ist der Kahle Asten (842m), der als nächstes auf der Route liegt. Weiter geht’s ins Schmallenberger Sauerland und über den Kamm des Rothaargebirges hinein ins Wittgensteiner Land.

Man passiert Schloss Berleburg und Schloss Wittgenstein und wandert wieder zurück auf den Rothaarkamm ins Quellgebiet von Lahn, Sieg und Eder. In Siegen lassen sich auf dem Oberen Schloss im Siegerlandmuseum die erwanderten Eindrücke mit vielen Fakten festigen. U.a. kann man hier einige Originale des in Siegen geborenen Barockmalers Peter Paul Rubens bewundern. Der letzte Wegabschnitt leitet schließlich zur Burg Freusburg im Siegtal, bevor es am anderen Ufer der Sieg weiter geht in den Westerwald.

Der GPS Wanderatlas Deutschland stellt den Verlauf des E1 im Sauerland und Siegerland in neun Tagesetappen vor. Die Wegführung kann nicht nur auf einer interaktiven Wanderkarte eingesehen werden, sondern steht auch als GPS-Daten zum kostenfreien Download bereit, um sie per Smartphone oder GPS-Gerät für die Wanderung zu nutzen.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im GPS Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Der Wanderatlas Verlag wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land.

Keine Kommentare: