Mittwoch, 28. Mai 2014

BiTS Studierende besuchen Newsroom der Zeit Online

Journalismus-Studierende der BiTS zu Besuch bei Zeit Online
Die Wochenzeitung Die Zeit trotz als eines der letzten Printobjekte dem Dauersinkflug der Zeitungen und Zeitschriften. Doch in Sachen Internet hielt man sich in Deutschlands Bildungsmedium Nummer 1 lange zurück. Erst mit dem Umzug nach Berlin 2009 gab man richtig Gas und beschäftigt heute rund 70 Redakteure, die fast alle im Berliner Newsroom am Anhalter Bahnhof arbeiten.

Studierende des Studiengangs Journalismus und Unternehmenskommunikation am Berliner Campus der BiTS hatten heute Gelegenheit, sich die Arbeitsweise einer modernen Online-Nachrichtenredaktion vor Ort anzuschauen. Christoph Dove, Mitglied der Chefredaktion von Zeit Online, führte die Nachwuchsjournalisten von der BiTS durch die Räumlichkeiten und erklärte die Arbeitsweise.

Blick in den Newsroom von Zeit Online in Berlin
Einen Redaktionsschluss wie bei Print gibt es im Online-Journalismus nicht. Aktualität ist ein wesentliches Kriterium, aber auf dem Altar der Aktualität darf die Qualität nicht geopfert werden. So kann man grob die Sichtweise der Zeit-Onliner zusammenfassen.

Eine Online-Redaktion hat im Vergleich zur gedruckten Zeitung einen deutlich anderen Organisationsablauf. Es gibt Redakteure, die die Texte speziell für die Sichtbarkeit in Suchmaschinen überarbeiten, es gibt Reakteure, die sich ausschließlich um Social Media und die Community kümmern und es gibt Redakteure, die als Entwickler oder Projektmanager fungieren. Das Berufsbild ist heute deutlich vielseitiger und komplexer, das wurde beim Besuch der Zeit Online Redaktion klar.

Keine Kommentare: