Mittwoch, 6. Mai 2015

BiTS bei Jauch: Journalismus-Studierende informierten sich im Gasometer

Journalismus in der Praxis: Studierende der BiTS
informieren sich über das Format Polit-Talkshow bei Jauch.
Der sonntägliche Polit-Talk bei Günter Jauch ist Pflichtprogramm für die Meinungseliten. Rund 5 Mio. Zuschauer schalten ein, wenn Günter Jauch seine Gäste zu aktuellen Themen befragt. Daher ist die Sendung ein guter Platz, um etwas über das Format der journalistischen Talkshow zu erfahren.

Am Sonntag besuchte das zweite Semester des Studiengangs Journalism& Business Communication am Berliner Campus der BiTS die Live-Sendung, die aus dem Gasometer in Berlin-Schöneberg ausgestrahlt wird. Fachdozent Carsten Meyer, selbst erfahrener TV-Journalist (u.a. n-tv), hatte die Exkursion zur Jauch-Talkshow organisiert.

Die Studierenden trafen lange vor Start der Sendung ein, denn man wollte nicht nur die Sendung live verfolgen, sondern vor allem lernen, wie eine solche Sendung vorbereitet und produziert wird. Welche Technik braucht man im Studio, wie werden Einspieler vorbereitet, wie funktioniert die Planung einer Live-Sendung, welche Aufgaben übernimmt vorab die Redaktion? All das wurde von Mitarbeiter der Produktionsgesellschaft erläutert und präsentiert.

Prof. Dr. Thomas Becker, Leiter des Journalismus-Studiengangs am Campus Berlin, unterstützt den engen Kontakt zur Medienbranche: „Journalismus ist Praxis. Man lernt am Besten, wenn man mit den Machern redet und sich die Realität anschaut.“ Genau diesen Ansatz verfolgt auch Nachrichtenmacher Carsten Meyer, der seit drei Semestern für die BiTS in Berlin als Fachdozent speziell im Bereich TV den Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis realisiert.

Keine Kommentare: