Mittwoch, 23. Dezember 2015

BiTS-Studierende entwickeln für BR Volleys eine Markenanalyse

Praxisarbeit im Studium: Studierende der BiTS präsentieren Markenanalyse für die BR Volleys
(v.l.n.r.: Kim von Ciriacy, Matthias Klee und Maximilian Haag)
Die Berlin Recycling Volleys sind die zurzeit erfolgreichste Volleyballmannschaft Deutschlands. Tausende schauen sich jede Woche ihre Spiele in der Berliner Max-Schmeling-Halle an. Gemeinsam mit Studierenden der BiTS Hochschule in Berlin arbeiten die BR Volleys jetzt daran, ihre Marke unter dem Dach-Claim „Berlin spielt Volleyball“ weiter zu entwickeln.


Spätestens seitdem Berlin Recycling – Berlins größter Entsorger für Papier, Pappe, Glas und Gewerbeabfälle – 2011 das Titelsponsoring der Volleyballer um Trainer Roberto Serniotti übernommen hat, läuft es sportlich rund. Die drei Meistertitel in den Jahren 2012 bis 2014 wurden im März 2015 von einem dritten Platz im Final-Four der europäischen Champions League gekrönt. Damals setzten sich die BR Volleys vor fast 8.000 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle gegen Skra Belchatów aus Polen durch. 

Doch die ambitionierten Volleyballer aus Berlin sind noch lange nicht am Ziel. Um sich auf allen Ebenen zu verbessern, wurde eine bis 2020 angelegte Strategie erstellt, die auf vier Säulen aufbaut: Sportlicher Erfolg, Medienpräsenz, Vertriebsstruktur sowie Marke & Fanerlebnis. 

Auf sportlicher Ebene wollen sich die BR Volleys langfristig in der europäischen Spitze etablieren und regelmäßig am Champions League Play-off-6 teilnehmen. Außerdem sollen die stetig wachsende Medienpräsenz weiter ausgebaut und die Vertriebsstruktur optimiert werden. 

Die vierte und letzte Säule zielt auf die Marke BR Volleys und das Fanerlebnis während der Heimspiele in der Max-Schmeling-Halle ab. Um sich in diesem Bereich zu verbessern, haben sich die BR Volleys mit Studierenden des Studiengangs Journalismus und Unternehmenskommunikation am Berliner Campus der Unternehmerhochschule BiTS zusammengetan. 

Nach zehn Wochen der intensiven Analyse und Beratung gemeinsam mit ihrem Dozenten, Prof. Dr. Thomas Becker, haben die Studierenden jetzt ihre Ergebnisse Matthias Klee, Marketingleiter der BR Volleys, vorgestellt. Das Ergebnis überzeugte und wird jetzt intern hinsichtlich Umsetzung und Budgetierung geprüft, um für die Spielzeit 2016/17 entsprechend aufgestellt zu sein. 

Keine Kommentare: